Butter bei die Fische… Ich bin zu dick!

Ja, die Erkenntniss ist da. Ich habe in einem Jahr nun 6 Kilo zugenommen und das, obwohl ich eigentlich abnehmen wollte. Die Wahrheit tut weh aber was bringt es mir, wenn ich diese nun stillschweigend hinnehme? Nichts… Absolut richtig. Aus dem Grund muss ich jetzt weiterhin schonungslos ehrlich zu mir sein. Klar, Fernstudium, Haushalt, Job etc. ist ab und an etwas stressig aber das ist keine Susrede dafür, dass ich mich vollstopfe. Vielleicht sogar noch mit den falschen Lebensmitteln. Ich habe ehrlich gesagt die Nase voll. Ich merke, dass mein Bauch dicker ist. Meine Oberarme sind wieder kräftiger und ich fühle mich einfach unwohl. Jetzt ist die Zeit gekommen. Ich muss was tun! Ja, ich bin bei einigen Online-Studios angemeldet. Ich muss auch wieder mehrere Kurse mitmachen. Ich habe mich bei Dr Hitezeschitzspray nur nicht getraut. Oder war das doch nur eine Ausrede? 

Damit ist jetzt Schluss!!!

Ich werde jetzt mehr auf mein Essen achten. Tagebuch führen und auch auf meine allgemeine Ernährung aufpassen. Nicht mehr irgendwas in mich reinstopfen, sondern wenn ich Gelüste habe oder Hunger habe auch darauf achten, welche Kleinigkeiten ich wirklich esse. Ich will nicht nur auf die Kalorien achten, sondern auch auf die Energiedichte, auf den Fettgehalt, darauf wie viel Eiweiß und Kohlenhydrate ich zu mir nehme.

Es wird ein steiniger Weg…

Es wird ein sehr steiniger Weg um genau zu sein. Meine Tochter und mein Mann haben beide absolut keine Probleme mit ihrem Gewicht. Im Gegenteil… Beide sind recht schlank. Nur ich habe zu kämpfen. Meine zwei können essen, was sie wollen und das in der Menge, wie sie es wollen. Ernsthaft…die können den ganzen Tag essen und nehmen nicht zu. Danke lieber Stoffwechsel, dass Du Dir mich als Deinen Körper ausgesucht hast und meinst so langsam arbeiten zu müssen. Aber irgendwie bekomme ich Dich auch noch schneller zum Arbeiten. Verlass Dich darauf.

Tagebuch führen…

Ich habe eigentlich immer ein Ernährungstagebuch geführt. Eingetragen, was ich gegessen habe. Doch mir haben Notizen gefehlt. Warum habe ich gegessen, wann habe ich gegessen, wie viel habe ich gegessen, was habe ich dabei gefühlt etc. Genau das ändere ich jetzt auch. Ich führe nun Buch über mein Essverhalten inkl. Gefühle, die ich dabei habe.

Mehr Sport!

Da ich in letzter Zeit echt faul geworden bin (was aber psychische Gründe hat), muss ich jetzt auch daran wieder was ändern. Muss ist eigentlich falsch. Ich möchte was daran ändern. Ich möchte mehr Sport treiben. Ich möchte mehr Kalorien verbrennen. Ich möchte meinen Körper wieder in Form bringen. Ich möchte ins Defizit kommen.

imageUmdenken ist angesagt!

Ich muss jetzt Umdenken. Ich darf nicht daran denken, wie lecker doch die Schokolade ist oder wie toll die Chips sind. Ich muss daran denken, wie schlecht das für meine Figur ist und dass es mir nicht gut tut. Ich muss daran denken, wie gut mir gesundes Essen schmeckt und wie gut es für mich und meinen Körper ist. Allerdings habe ich das Gefühl, dass ich eine Erkältung bekomme. Dann muss Sport wieder aussetzen. Aber… Ich kann mich trotzdem bewegen. Spaziergänge, bisschen Fahrrad fahren auf dem Ergometer…

Ich werde nun auch wieder öfter schreiben, wie meine Tage so waren. Die Tage gibt es einen schonungslos ehrlichen Auszug aus meinem Tagebuch. Auch wenn der Sommer fast vorbei ist… Der nächste steht definitiv vor der Tür 😉

 

Eure Yvonne

 

 

Published by

Ich freue mich über Dein Feedback