Superfood – Brauche ich das?

Superfood ist momentan wirklich überall zu hören und zu lesen. Jeder weiß mittlerweile, wo Chiasamen, Goji Beeren, Matcha, FlavDrops und vieles mehr gekauft werden kann. Lebensmittel, von denen man vor einigen Jahren nie etwas gehört hat. Ich selbst probiere auch zwischendurch immer wieder mal neue Produkte aus. Mometan haben es mir Flohsamenschalen angetan. Diese rühre ich mir in einen Shape-Sake ein. Die Flohsamenschalen quellen auf und machen durch den Verzehr wirklich satt. Ich war durch die Flohsamenschalen tatsächlich länger als 5 Stunden ohne Hungergefühl und das bei nur einem Shake (mit Obst). Was ich auch gerne zu mir nehme ist Gerstengras in Pulverform. Davon rühre ich mir am Morgen 1 Teelöffel in ein Glas Orangensagt ein und trinke das dann. Es lässt sich gut mir einem haushaltsüblichen Milchaufschäumer verrühren (damit bekommt man Shakes auch richtig cremig). 

Ich kann nur sagen, dass es mir mit dem Gerstengras wirklich gut geht. Ich war jetzt schon (toi toi toi) eine Zeit lang nicht krank. Meine Haut verbessert sich mit der Zeit und mein allgemeines Wohlbefinden ist einfach klasse.

Superfoods – Nicht alles ist toll!

Beim Kauf der Produkte solltet Ihr aber darauf achten, woher Ihr diese bezieht. Über eBay und Co. würde ich sie mir ehrlich gesagt nicht kaufen, da mir der Ursprungsort zu unsicher ist. Auch wie die Produkte hergestellt wurden und vieles mehr, ist bei den Produkten über eBay etc. ziemlich fragwürdig.

Daher würde ich Euch empfehlen, Euch die Produkte entweder im Bioladen, im Reformhaus oder in geprüften Webshops (wie zum Beispiel Nu3) zu kaufen. Dort könnt Ihr entweder nachfragen woher die Produkte sind oder es wird direkt ordentlich deklariert. In der heutigen Zeit ist das meiner Meinung nach sehr wichtig, da viel Geld verdient werden will und das mit unserer Gesundheit. Da diese aber wertvoll ist, zahle ich lieber 2 Euro mehr, als dass ich irgendwelche giftigen Zusatzstoffe in meinem (dann leider nicht mehr) Superfood habe.

IMG_6212

Die Produkte auf dem Bild habe ich alle bei Nu3 bestellt. Cocoa Nibs für mein Porridge, Gerstengras für meinen Orangensaft, Flohsamenschalen für meine Shape-Shakes, Berry Burst ist ebenfalls für meine Shakes und Peanut Butter… Ja, die kann ich für alles nehmen. Shakes, Porridge, zum Backen etc. Was ich daraus zaubern werde, zeige ich Euch demnächst auch.

Superfoods aus dem Garten

Ja, Ihr habt richtig gelesen. Superfoods wachsen auch bei Euch im Garten. Schaut Euch einfach mal die Erdbeeren, Himbeeren, Kirschen und die ganzen Salat- und Gemüsesorten an. Auch das ist absolutes Superfood und für Eure Gesundheit einfach perfekt. Falls Ihr keinen Garten haben solltet, könnt Ihr Euch auch Obst und Gemüse auf dem Balkon anpflanzen. Falls Euch dieser leider auch nicht zur Verfügung steht – Im Supermarkt gibt es auch eine ganz tolle Auswahl an saisonalem Obst- und Gemüse. 😉

Gesund ernähren ist gar nicht so schwer

Eine gesunde Ernährung ist vom Prinzip her nicht schwer. Das Schwierige daran ist nur, dass man sich auch daran hält. Man fällt schnell wieder in das alte Muster. Fast Food, Süßigkeiten und Knabberzeug – Überall bekommt man es. Liegt das Zeug im Schrank, ruft es ständig und will gegessen werden. Gar nicht erst kaufen – würde ich Euch jetzt raten. Doch auch das geht manchmal nicht, da man Familie hat. Kind und Partner müssen bzw. wollen nicht abnehmen und gönnen sich gerne mal etwas. Doch auch hier werde ich Euch demnächst Tipps geben, wie Ihr gesund Naschen könnt. Ich werde einiges ausprobieren und Euch meine Ergebnisse zeigen. Also seid und bleibt gespannt.

 

Eure Yvonne

Published by

Ich freue mich über Dein Feedback