Wer abnehmen möchte, muss essen…

Ist es nun eine Fettlogik oder nicht? Viele behaupten, dass man auf jeden Fall seinen Grundumsatz essen sollte. Dazu verdiente Sportkalorien sollte man nicht essen oder wenn eben nur zum Teil. Dann gibt es ja auch das Buch „Fettlogik überwinden“. Dort heißt es, dass das eine typische Fettlogik wäre und es egal wäre, was man isst. Die Hauptsache ist, man würde im Defizit liegen. Also würden eigentlich auch 500 Kalorien am Tag ausreichen. Ehrlich? Ich würde verhungern und nicht einfach nur abnehmen. Mein Frühstück heute hatte ja alleine schon 341 Kalorien und dabei gab es einfach nur ein Porridge mit Blaubeeren und einen entkoffeinierten Kaffee mit fettarmer Milch. Nun gut – meine App hat mir ausgerechnet, dass ich am Tag 1657 Kalorien zu mir nehmen darf. Angeblich nehme ich so ein halbes Kilo pro Woche ab. Aber bisher ist es bei mir eher ein Auf und Ab meines Gewichts.  Continue reading „Wer abnehmen möchte, muss essen…“

Ein kleines Geständnis…

Ich habe hier lange nichts mehr geschrieben. Das liegt daran, dass ich einfach viel zu viel um die Ohren hatte. Mein Fernstudium läuft gut und nun möchte ich langsam anfangen, mein Leben wieder etwas besser in den Griff zu bekommen. Normal schreibe ich ja über allgemeine Themen auf meinem Blog Frozens Corner. Aber eigentlich sollte dieser hier das Thema Abnehmen und gesunde Ernährung beinhalten. Naja – dann schreibe ich nun eben ab heute 2 Blogs 😉 Ich möchte hier nun spezifische Themen ansprechen. Ich werde allerdings auch persönliche Erfolge und auch Niederlagen publizieren. Denn davon hatte ich in letzter Zeit so einige. Machen wir es kurz – ich bin zu dick. Aber das wisst Ihr ja schon. Ich glaube, dass ich Euch das schon vor einiger Zeit geschrieben habe.  Ich möchte Euch heute ein bisschen was erzählen. Was nun kommt, wird ein kleines Geständnis.  Continue reading „Ein kleines Geständnis…“

Ein kleiner Tipp für alle, die schnell einige Pfunde abnehmen möchten

Ich habe in letzter Zeit sehr viel recherchiert und muss sagen, dass es mehr Methoden zum Abnehmen gibt, als Therapien für eine Angststörung. Traurig aber wahr. Obwohl es schon irgendwie wichtig ist, da ja jeder Mensch individuell ist und so für jeden die passende Methode mit absoluter Sicherheit dabei ist. Man sollte sich eben nur konsequent an die Methode halten denn sonst bringt jedes „Abnehmvorhaben“ nichts. Es gibt Leute, die sehr gut mit intuitiver Ernährung abnehmen und ihr Wohlfühlgewicht halten. Bei mir funktioniert das leider nicht. Ich habe intuitives Essen mit anderen Dingen kombiniert und so hat es mir auch Erfolge gebracht. Ich habe auch schon Weight Watchers mit Shakes kombiniert. Auch hier hatte ich einige Erfolge. Mein Problem war eben nur, dass ich nicht wirklich Konsequent bleiben konnte. Das ist dann natürlich meine Schuld. Es geht aber auch anders… Continue reading „Ein kleiner Tipp für alle, die schnell einige Pfunde abnehmen möchten“

Intuitiv leben, intuitiv ernähren, intuitiv fühlen

Intuitive Ernährung ist ein Thema, mit dem ich mich jetzt schon etwas länger befasse. Natürlich geht es in meiner Ausbildung zur Ernährungsberaterin auch darum, Menschen mit starkem Übergewicht zu helfen, dieses in den Griff zu bekommen. Ich schreibe Ernährungspläne und rechne Kalorienbilanzen aus. Aber dann komme ich gerne zu dem Thema „Intuitive Ernährung“ denn wer sich schlanke Menschen anschaut sieht, dass diese sich meistens ganz von selbst intuitiv ernähren. Aber nicht nur intuitive Ernährung ist wichtig. Auch die intuitive Lebensweise und sich wohlfühlen. Daher mache ich nebenbei zu meiner Ausbildung zur Ernährungsberaterin einen Workshop zur Wohlfühlbotschaftterin. Das heißt, dass ich Euch demnächst auch Treffen anbieten kann. So genannte Wohlfühltreffen. Wir können die bei Euch machen (wenn Ihr in meiner Nähe wohnt), wir können diese bei mir planen aber wir können diese auch online gestalten. Ich habe mir da auch schon einige Gedanken drüber gemacht. Später, wenn ich mich Ernährungsberaterin nennen darf, werde ich mein Angebot noch erweitern.  Continue reading „Intuitiv leben, intuitiv ernähren, intuitiv fühlen“

Ein kleiner Neustart mit einigen Veränderungen

Dieses Jahr hat es jetzt schon in sich. So viel, wie wir bis jetzt schon erlebt haben, reicht das eigentlich für die nächsten 60 Jahre. Ich habe ehrlich gesagt die Nase voll. Dementsprechend habe ich auch meine Ernährung ziemlich im Hintergrund gelassen. Ich habe das gegessen, worauf ich Lust hatte. Ich habe das Essen als Seelenbalsam gebraucht, benötigt. Daher habe ich allerdings auch nichts – wirklich gar nichts an Gewicht verloren. Okay – ich habe mal etwas abgenommen doch durch Unachtsamkeit ist eben alles wieder da. Das ist selbstverständlich meine eigene Schuld. Ich habe auch recht ungesund gegessen, wenn ich ehrlich bin. Da ich mich aber sehr unwohl fühle, möchte ich nun wieder anfangen, gesund zu essen und an mir zu arbeiten. Das heißt, dass ich mich auch mehr bewegen möchte und zusätzlich Sport treiben möchte. Ich habe einige Lebensmittel ausgetauscht. Nutze zum Beispiel kein normales Mehl mehr, sondern Dinkelmehl. Es schmeckt gut und macht schneller satt. Selbst Kuchen kann ich damit sehr gut backen. Continue reading „Ein kleiner Neustart mit einigen Veränderungen“

Superfood – Mein Must Have überhaupt

Ich habe das ein oder andere Superfood da und möchte Euch meine Must Haves vorstellen. Natürlich schreibe ich nicht nur was meine Must Haves sind, sondern auch warum. Nun, ich habe mittlerweile mein Regal in der Küche umbauen müssen, um meine Superfoods auch anständig lagern zu können. Sieht ganz interessant aus. ich mache Euch demnächst mal ein Foto davon denn ich habe 2 neue Regale bekommen, die natürlich auch noch ihren Platz finden müssen. Dann kann ich endlich alles sortieren und nach Art und Weise verräumen. Ich habe da einen kleinen Tick aber so weiß ich genau, wo ich hin greifen muss, um das zu finden was ich gerade brauche. Ich hasse es, wenn ich am Morgen irgendwas suchen muss. Ich bin ehrlich gesagt ein kleiner Morgenmuffel. Aber auch da helfen mir meine Superfoods.  Continue reading „Superfood – Mein Must Have überhaupt“

Butter bei die Fische… Ich bin zu dick!

Ja, die Erkenntniss ist da. Ich habe in einem Jahr nun 6 Kilo zugenommen und das, obwohl ich eigentlich abnehmen wollte. Die Wahrheit tut weh aber was bringt es mir, wenn ich diese nun stillschweigend hinnehme? Nichts… Absolut richtig. Aus dem Grund muss ich jetzt weiterhin schonungslos ehrlich zu mir sein. Klar, Fernstudium, Haushalt, Job etc. ist ab und an etwas stressig aber das ist keine Susrede dafür, dass ich mich vollstopfe. Vielleicht sogar noch mit den falschen Lebensmitteln. Ich habe ehrlich gesagt die Nase voll. Ich merke, dass mein Bauch dicker ist. Meine Oberarme sind wieder kräftiger und ich fühle mich einfach unwohl. Jetzt ist die Zeit gekommen. Ich muss was tun! Ja, ich bin bei einigen Online-Studios angemeldet. Ich muss auch wieder mehrere Kurse mitmachen. Ich habe mich bei Dr Hitezeschitzspray nur nicht getraut. Oder war das doch nur eine Ausrede?  Continue reading „Butter bei die Fische… Ich bin zu dick!“

Fleisch ja oder nein?

Wie Ihr wisst, ernähre ich mich vegetarisch. Doch mein Mann und auch meine Tochter essen ab und an noch ihr Fleisch. Ich kann es nicht, da mir die Tiere zu leid tun. Dabei war ich früher Fleischesser Deluxe. Ich hätte niemals ein gutes Stück Fleisch liegen lassen. Grillen ging nur mit Fleisch. Gemüse habe ich zwar auch gegessen aber Fleisch war meine Nahrung. Doch im Laufe des Lebens ändert sich eben einiges. Trotzdem ist es mir wichtig, wo das Fleisch für meine Lieben herkommt. Es sollte nachvollziehbar sein, wie die Tiere gelebt haben, wie geschlachtet wurde und wie das Fleisch zubereitet wurde. Eine tiergerechte Produktion ist mir daher sehr wichtig. Ich kann meinen Lieben ,eine Ernährungsform nicht aufzwingen. Aber ich kann darauf achten, dass sie Fleisch bekommen, welches wirklich aus einem Betrieb kommt, bei dem man weiß, auf was zu achten ist.  Continue reading „Fleisch ja oder nein?“

Spirulina – Grünes Gold für die Gesundheit

Heute möchte ich mal über ein Nahrungsergänzungsmittel reden. Und zwar über Spirulina. Man hört und liest viel davon doch viele wissen gar nicht, was Spirulina überhaupt ist. Spirulina gehört zur Gattung der Blaualgen. Spirulina ist oxygen photosynthetisch und enthält nur Chlorophyll a, das auch bei Pflanzen vorkommt. Spirulina hat viele Eigenschaften, die sich positiv auf unsere Gesundheit auswirken. Es enthält Vitamin B12, was gut für unsere Nerven und unser Immunsystem ist. Zudem ist Spirulina eine zusätzliche Eiweißquelle. Vor allem für Vegetarier und Veganer. Das ist aber noch nicht alles.  Eisen, Kalium, Selen, Magnesium und sekundäre Pflanzeninhaltsstoffe machen Spirulina zum grünen Gold für unsere Gesundheit. Warum kennt jeder Spirulina aber warum hat nicht jeder das grüne Gold zuhause? Vielleicht haben viele Leute Angst davor, dass Spirulina zu viel Jod enthalten könnte. Aber das ist ein Trugschluss. Nur weil Spirulina zur Gattung der Algen gehört, muss sie nicht viel Jod enthalten und genau so ist es auch.  Continue reading „Spirulina – Grünes Gold für die Gesundheit“

Zu eng, zu weit, zu kurz, zu lang… Gibt es Mode für Zwischengrößen?

Ich bin nicht schlank, möchte es aber werden. Momentan trage ich Kleidergröße 42. Das ist schon gut denn ich war mal bei 46/48 und da möchte ich nicht wieder hin. Ich habe aber seit 2 Jahren Probleme bei der Abnahme. Letztes Jahr ging es ganz langsam und dieses Jahr geht gar nichts. ich habe sogar 5 Kilo zugenommen. Und das, obwohl ich auf meine Ernährung achte, Sport treibe und mich bewege. Bei mir wird das wohl auch der Stress sein, der sich am festsetzen ist. Das möchte ich aber nicht. Ich möchte abnehmen und darum auch der Blog, mein Fernstudium und und und. Ja, ich gebe mir Mühe. Es muss doch irgendwann wieder funktionieren. Vielleicht bin ich auch zu ungeduldig. Denn selbst, wenn ich mir neue Klamotten gönne, ist es ein kleines Desaster. Normal gehe ich in den Laden, sehe etwas, was mir gefällt, greife nach meiner Größe, gehe an die Kasse, zahle und das gute Stück ist mir. Normal passt es auch. Aber was ist schon normal?  Continue reading „Zu eng, zu weit, zu kurz, zu lang… Gibt es Mode für Zwischengrößen?“